Schaffarei-Konferenz 2022: Programm

Donnerstag, 24.11.2022

8.00 – 8.30 Empfang

AK-Foyer

8.30 – 9.00 Begrüßung

AK-Saal

9.00 – 10.00 Keynote I: Paul Nemitz

AK-Saal

10.15 – 11.45 Parallel Sessions I

Schaffarei

– Tranparenz, KI- Regulierung, EU – KI-Assistenzsysteme, ArbVG, Verantwortung, Handbuch, Lösungsimpuls, Best Practice – Betriebsrät:innenbefragung, Laura Bassi 4.0 Netzwerk, Digitale Inklusion, Gesundheits- und Sozialbereich

OG 1

OG 2

OG 3

12.00 – 13.00 Mittagessen

AK-Foyer

13.15 – 14.45 Parallel Sessions II

Schaffarei

– Cybersecurity, Zero Trust, Kontrolle, Cookie-Banner, Arbeitnehmer:innen- Datenschutz, Konsumentenschutz – KI-Praxishandbuch, Inovationsprozesse, Belegschaftsgetrieben, KI-Lagom – Kompetenzerwerb, Chancengleichheit, Diversität, Teaming-AI, Mensch & KI

OG 1

OG 2

OG 3

14.50 – 15.25 Coffee & Cake & Chat

AK-Foyer

15.30 – 17.00 Parallel Sessions III

Schaffarei

– AN-Datenschutz, Gesetz, Datenschutz- folgenabschätzung, GSGVO/GDPR – Arbeitsbedingungen, Technikstress, Erreichbarkeit, Flexibilität, AR-Brille, KI als Arbeitsmittel – Zukunftsfonds, Zukunftstechnologie, Digitalisierungsprojekte, Beteiligungs- orientierung, #FairWandel, Best Practice

OG 1

OG 2

OG 3

17.00 – 19.00 Pause

ab 19.00 Gemeinsames Abendessen & Get-together

Montforthaus, E3

Freitag, 25.11.2022

8.30 – 9.00 Recap Tag 1

AK-Saal

9.00 – 10.00 Keynote II: Christina L. Colclough

AK-Saal

10.15 – 11.45 Parallel Sessions IV

Schaffarei

– Wandel der Arbeit, Zukunft der Arbeit Megatrends, Zukunftsforschung – Interessenvertretung, Strategieentwicklung, Datenschutz, Differential Privacy, Organisation – Risikoverteilung, Gig Economy, Ethik, KI, Agiles Arbeiten, Arbeitskampf

OG 1

OG 2

OG 3

12.00 – 13.00 Mittagessen

AK-Foyer

13.15 – 14.45 Parallel Sessions V

Schaffarei

– Science Fiction, Wandel der Arbeit, Zukunft der Arbeit, humanzentrierte Arbeitswelt – Digitaler Stress, Digitale Führung, Arbeitsbeziehungen, Technostress

OG 1

OG 2

15.30 Veranstaltungsende

TAG 1 Parallel Session I

Donnerstag, 24.11.2022 | 10.15 – 11.45 Uhr

RAUM 1: Schaffarei 1.OG

Walter Peissl (OEAW) Transparente KI – geht das? Was meinen wir damit?

Ursula Holtgrewe (ZSI) Risiken und (Neben-)Wirkungen: Versuche der Regulierung von KI in der EU

Transparenz

KI-Regulierung

EU

RAUM 2: Schaffarei 2.OG

Julian Anslinger (ifz) Verantwortungsvolle Einbindung von KI-Assistenzsystemen: Einblicke in ein Handbuch für Arbeitnehmende und ihre Vertretungen Oliver Dietrich (IG Metall) Herausforderungen Transformation: Lösungsimpulse aus der Region Ostwestfalen-Lippe

Martin Müller (ÖGB) Ist das ArbeitsVG fit für die Digitalisierung?

KI-Assistenzsysteme

Transformation

ArbVG-Arbeitsverfassungsgesetz

Verantwortung

Handbuch

Lösungsimpulse

Best Practice

TAG 1 RAUM 3: Schaffarei 3.OG

Kerstin Repolusk (PRO-GE) Digitalisierung in der Praxis – was erzählt wird und was tatsächlich vorhanden ist. Ergebnisse aus einer BR-Befragung Martin Kuhlmann (SOFI) Digitalisierung & Arbeit: Was kommt auf betriebliche Interessen- vertretungen zu?

◗ Philipp Maier (Volkshilfe Wien) & Nadja Bergmann (L&R Sozial- forschung) Digitalisierung im Gesundheits- und Sozialbereich: Digitale Inklusion aus Zielgruppenperspektive. Ergebnis einer Erhebung des Laura Bassi Netzwerks 4.0

Betriebsrät:innenbefragung

Laura Bassi Netzwerk 4.0

Interessenvertretung

Digitale Inklusion

Gesundheits- und Sozialbereich

Kompetenzerwerb

TAG 1 Parallel Session II

Donnerstag, 24.11.2022 | 13.15 – 14.45 Uhr

RAUM 1: Schaffarei 1.OG

Thomas Riesenecker-Caba (FORBA) Zero Trust im Spannungsfeld von Cybersicherheit und Mitarbeiter:innenkontrolle Justin Nogarede (FEPS) Ensuring workers’ (data) rights:beyond existing institutions

Max Schrems (noyb) Konsumentenschutz: Cookie-Banner

Cybersecurity

Zero Trust

Kontrolle

Cookie-Banner

Arbeitnehmer:innen-Datenschutz

Konsumentenschutz

RAUM 2: Schaffarei 2.OG

Lothar Schröder (ver.di) KI-Lagom: Ein Gestaltungsrahmen für KI-Systemen in Betrieben Philipp Frey (KIT) Technologie vom Beschäftigtenstandpunkt: Wie sehen belegschafts- getriebene Innovationsprozesse aus? Teaming-AI KI-Praxishandbuch

KI-Praxishandbuch Innovationsprozesse

Belegschaftsgetrieben

KI-Lagom

TAG 1 RAUM 3: Schaffarei 3.OG

◗ Bernhard Moser (Software Competence Center) Teamwork zwischen Mensch und KI: Das Konzept Teaming-AI

Martina Kohlberger (Uni Innsbruck) JADE – Wie können Jobinserate optimiert werden und so zu mehr Diversität und Chancengleichheit im Bewerbungspool führen?

Teaming-AI

Chancengleichheit

Mensch und KI

Diversität

Parallel Session III

Donnerstag, 24.11.2022 | 15.30 – 17.00 Uhr

RAUM 1: Schaffarei 1.OG

Sebastian Klocker (GPA) Die Datenschutz-Foglenabschätzung als besondere Anforderung des risikobasierten Ansatzes der DSGVO

◗ Halefom Abraha & Michael Silbermann (University of Oxford) Art. 88 GDPR: The need for employee-specific data protection aw – and how (not) to do it in your country

AN-Datenschutz

Gesetz

Datenschutz-Folgen abschätzung

GDPR/DSGVO

TAG 1 RAUM 2: Schaffarei 2.OG

Matthias Hartwig (BAUA) KI als Arbeitsmittel – Verbreitung und Zusammenhänge mit psychosozialen Arbeitsbedingungen

◗ Martina Hartner-Tiefenthaler (Uni Wien)

Ständig erreichbar (für die Arbeit)? Wie die SWOLIBA-App die Erholung trainiert ohne auf die Vorteile der Flexibiltät zu verzichten Patrick Bauer (PRO-GE) AR am Arbeitsplatz – TA aus Arbeitnehmer:innenperspektive am Bsp. der AR-Brille

Arbeitsbedingungen

Technikstress

Erreichbarkeit

Flexibilität

AR-Brille

KI als Arbeitsmittel

RAUM 3: Schaffarei 3.OG

Bernhard Mader (AK Oberösterreich) Zukunftsfonds: Digitalisierungsprojekte in Betrieben, die mit den Zukunftsfonds umgesetzt wurden

◗ Oliver Müller & Tobias Szygula (BEST e.V.)

Projekte der BEST, COTEMACO und RZzKI: Bedeutung für Beschäftigte im Umgang mit Zukunftstechnologien – ein Update Nick Woischneck (IG Metall) #FairWandel – Aus Tradition auf neuen Wegen. Die beteiligungs- orientierten Digitalisierungprojekte der IG Metall Nordrhein-Westfalen

Zukunftsfonds

Zukunftstechnologie

Digitalisierungsprojekte

Beteiligunsorientierung

#FairWandel

Best-Practice Beispiele

TAG 2 Parallel Session IV

Freitag, 25.11.2022 | 10.15 – 11.45 Uhr

RAUM 1: Schaffarei 1.OG

Tobias Kämpf (isf) KI und der Wandel der Arbeit – Ergebnisse einer empirischen Bestandsaufnahme Lars Thomsen (future matters AG) Die Zukunft der Arbeit – Projektion, wie sich Inhalte und Formen der Arbeit in den kommenden 10 Jahren unter dem Einfluss der acht wichtigsten Megatrends aus der Sicht der Zukunftsforschung verändern werden

Wandel der Arbeit

Zukunft der Arbeit

Megatrends

Zukunftsforschung

RAUM 2: Schaffarei 2.OG

Julia Borggräfe (Metaplan) When digitalization meets organization

◗ Raphael Menez & Daniel Rabe (IG Metall) Strategieentwicklung für Interessensvertretungen bei der Gestaltung der digitalen Transformation & KI

Andree Thieltges (Uni München) Differential Privacy – Neue Chancen für den Datenschutz

Interessenvertretungen

Strategieentwicklung

Datenschutz

Differential Privacy

Organisation

TAG 2 RAUM 3: Schaffarei 3.OG

Bettina-Johanna Krings (KIT) KI in Arbeitsfeldern – Welche Rolle spielt die Ethik?

Benjamin Herr (Uni Wien) Kollektives Handeln in der Plattformmökonomie. Mitbestimmung und Arbeitskämpfe aus einer gewerkschaftstheoretischen Perspektive

Eva Angerler (GPA) Agiles Arbeiten & Mitbestimmung im Betrieb

Risikoverteilung

Gig Economy

Ethik

KI

Agiles Arbeiten

Arbeitskampf

Parallel Session V

Freitag, 25.11.2022 | 13.15 – 14.45 Uhr

RAUM 1: Schaffarei 1.OG

Oliver Pfirrmann (FU Berlin) Szenarien, Science Fiction und die Arbeitswelt von Übermorgen – Erfahrungen aus FutureWork Günter Walter (KIT) Gestaltungsoptionen für eine humanzentrierte Arbeitswelt von übermorgen – Erfahrungen aus FutureWork II

Science Fiction

Wandel der Arbeit

Zukunft der Arbeit

humanzentrierte Arbeitswelt

TAG 2 RAUM 2: Schaffarei 2.OG

Daniel Thiemann (ISM) Digitale Führung gegen digitalen Stress? Führung als Ressource gegen Technostress in modernen Arbeitswelten

◗ Anna Hornycewycz & Johanna Rath (JKU Linz) Arbeitsbeziehungen in Zeiten der Digitalisierung

Digitaler Stress

Digitale Führung

Arbeitsbeziehungen

Technostress

Keynote I: Donnerstag, 24.11.2022 | 9.00 – 10.00 Uhr

Paul Nemitz

Macht, Recht und Demokratie am Arbeitsplatz im Zeit- alter der Künstlichen Intelligenz. Paul Nemitz, geboren 1962 in Bonn, deutscher Staatsangehöriger, ist Hauptbe- rater in der Generaldirektion für Justiz und Verbraucher der Europäischen Kommission. Er wurde im April 2017 ernannt, nachdem er sechs Jahre lang als Direktor für Grundrechte und Bürgerrechte in derselben Generaldi- rektion tätig war. Als Direktor leitete Nemitz die Reform der Datenschutzgesetzgebung in der EU (DSGVO), die Verhandlungen über das EU-US Privacy Shield und die Verhandlungen mit großen US-Internetunternehmen über den EU-Verhaltenskodex gegen Aufstachelung zu Gewalt und Hassreden im Internet. Nemitz ist Gastprofessor für Recht am Europakolleg in Brügge und Ehrenmitglied an der Vrije Universiteit Brussel (VUB). Nemitz ist Vorsitzender der interdisziplinären, transatlan- tischen Reflexionsgruppe über Demokratie und Rechts- staatlichkeit im Zeitalter der künstlichen Intelligenz und regelmäßiger Redner beim Athener KI-Rundtisch. Er war Mitglied der Datenethikkommission der Bundesregierung, bis diese 2019 ihren Konsensbericht vorlegte. Er ist Mitglied der Kommission für Medien- und Inter- netpolitik der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) Berlin, Mitglied des Vorstands des Vereins Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V., Berlin, und Kurato- riumsmitglied des Leo Baeck Institute, New York.

Er ist Vorsitzender des Kuratoriums der Arthur Langer- man Stiftung an der Technischen Universität Berlin (TU Berlin). Er ist Mitglied des Global Council on Exten- ded Intelligence des IEEE und des MIT in Boston und Mitglied des Boston Global Forum des Michael Dukakis Institute. Außerdem ist er Mitglied des Beirats der Trust- less Computer Association, Zürich, und der Association for Accountability and Internet Democracy, Paris. Nemitz studierte Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg. Er legte das Staatsexamen für das Richteramt ab und war für kurze Zeit Lehrbeauftragter für Staats- und Seerecht an der Universität Hamburg. Er erwarb einen Master of Comparative Law (M.C.L.) an der George Washington University Law School in Washington, D.C., wo er ein Fulbright-Stipendiat war. Außerdem absolvierte er den ersten und zweiten Zyklus der Straßburger Fakul- tät für Rechtsvergleichung. Folgen Sie Paul Nemitz auf Twitter: @PaulNemitz. In der jährlichen Twitter-Rangliste #EUInfluencer der Brüsseler Agentur ZN Public Relations Consulting wurde er als Nr. 1 unter den EU-Technologieeinflussnehmern einge- stuft. Nemitz lebt in Brüssel.

Keynote II: Freitag, 25.11.2022 | 9.00 – 10.00 Uhr

Christina J. Colclough

Reshaping the Digitalisation of Work and Workers Christina gilt als Vordenkerin für die Zukunft der Arbeit(en) und der Politik der digitalen Technologie. Sie ist eine Verfechterin der Stimme der Arbeit- nehmer:innen und verfügt über umfangreiche Erfah- rungen in der globalen Gewerkschaftsbewegung, wo sie mehrere Jahre lang die Politik, Interessenvertretung und Strategien zur Zukunft der Arbeit leitete. Sie war die Autorin der ersten Grundsätze der Gewerkschafts- bewegung zu den Datenrechten der Arbeitnehmer und zur Ethik der KI. Als weltweit gefragte Keynote-Speakerin und Workshop- Trainerin mit über 400 Vorträgen und Schulungen in den letzten drei Jahren gründete Christina das Why Not Lab, um sich für die Verbesserung der digitalen Rechte der Arbeitnehmer einzusetzen. Sie ist in der Hall of Fame der weltweit brillantesten Frauen im Bereich der KI-Ethik vertreten. Christina ist Mitglied der Royal Society of Arts in Groß- britannien und Beiratsmitglied des neuen Programms des Carnegie Council: KI und die Initiative zur Gleichstellung. Sie ist außerdem Mitglied der OECD (One AI Expert Group) und gehört dem FAOS, dem Forschungszentrum für Arbeitsbeziehungen an der Universität Kopenhagen, an. Im Jahr 2021 war Christina Mitglied des Lenkungs- ausschusses der Global Partnership on AI (GPAI).

Ein Projekt der Arbeiterkammer Vorarlberg

Page 1 Page 2 Page 3 Page 4 Page 5 Page 6 Page 7 Page 8 Page 9 Page 10 Page 11 Page 12 Page 13 Page 14 Page 15 Page 16 Page 17 Page 18 Page 19

www.ak-vorarlberg.at

Powered by